Investitionen in Innovation

Wohlstandsmotor Forschung und Entwicklung

Investitionen in Forschung und Entwicklung (FuE) tragen zur ökonomischen Wertschöpfung bei. Doch nicht in jedem Land führen hohe FuE-Ausgaben automatisch zu produktiven Ergebnissen. Wie viel und in welchen Bereichen Länder investieren sollten, hängt von vielen Faktoren ab.
mehr


Vergleich der Innovationsrankings

Ein Land, mehrere Positionen

Der Innovationsindikator ist nicht das einzige Ranking, das die Innovationsleistung von Ländern vergleicht. Die einzelnen Bewertungen kommen mitunter zu recht unterschiedlichen Ergebnissen. Deutschland findet sich mal als Vizeweltmeister in Sachen Innovationskraft, mal auf einem abgeschlagenen 15. Platz wieder. Ein Vergleich der Rankings zeigt, wie es zu solchen Unterschieden kommt.
mehr


Innovationsindikator 2013

Innovationsdruck an der Spitze nimmt zu

Deutschlands Innovationsfähigkeit hat sich in den vergangenen zwölf Monaten stabilisiert. Im internationalen Vergleich von 28 Industrie-nationen belegt das Land wie im Vorjahr Rang 6, der Abstand zu den davor liegenden Ländern hat sich jedoch verringert. So lautet eines der Ergebnisse des neuen Innovationsindikators.
mehr


Innovationskultur

Von Werten und Normen

Eine der größten Erfolgsfaktoren innovativer Firmen ist ihre Unternehmenskultur – eine Kultur, die auf Wandel, Lernen und Veränderung abonniert ist. Denn gerade weiche, kulturelle Faktoren wie Werte und Normen prägen die Denk- und Verhaltensweisen von Geschäftsführung und Mitarbeitern. Experten zeigen an Beispielen, was eine erfolgreiche Innovationskultur ausmacht und wie man sie stärken kann.
mehr


Wahlprogramme 2013

Bildung und Innovation im Fokus der Parteien

Zentral für die Innovationsfähigkeit eines Landes sind engagierte und wettbewerbsfähige Unternehmen, aber auch leistungsstarke Wissenschaft- und Bildungssysteme. Ein Blick in die Bundestagswahlprogramme von CDU/CSU, SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen zeigt, was sie in punkto Innovation, Bildung und Wissenschaft verbessern wollen.
mehr


Crowdsourcing

Das Wissen der Masse

Schon lange kaufen Unternehmen für ihre Innovationsprozesse Wissen von außen ein. Meist gehen sie dabei gezielt auf ihre Kunden, Lieferanten, bekannte Wissenschaftler oder andere Firmen zu. Seit Kurzem steht eine neue Spielart des Open Innovation hoch im Kurs: Crowdsourcing. Unternehmen nutzen dabei die Techniken des Web 2.0, um weltweit auf Internetplattformen neue Ideen oder Antworten auf Fragen und technische Probleme zu finden.
mehr


Zukunftsforschung

Heute schon an Übermorgen denken

Vorbereitet sein auf das, was kommt, ist heute wichtiger denn je. Denn: Rasante Veränderungen – ob demografisch, gesellschaftlich, politisch, ökologisch, technisch oder wirtschaftlich – bestimmen die Welt. Bisherige Strategien und Gewissheiten verlieren ihre Geltung, Handlungsspielräume werden größer. Und das nicht erst seit Energiewende, Banken- und Währungskrise. Um in dieser von Wandel bestimmten Welt erfolgreich zu bestehen, ist Wissen über künftige Entwicklungen und Orientierung gefragt. Immer mehr Entscheidungsträger in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft suchen daher die Unterstützung seriöser Zukunftsforscher. Sie sollen ihnen helfen, sich auf den Wandel vorzubereiten, die Zukunft aktiv mitzugestalten.
mehr