Wahlprogramme 2013

Bildung und Innovation im Fokus der Parteien

Zentral für die Innovationsfähigkeit eines Landes sind engagierte und wettbewerbsfähige Unternehmen, aber auch leistungsstarke Wissenschaft- und Bildungssysteme. Ein Blick in die Bundestagswahlprogramme von CDU/CSU, SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen zeigt, was sie in punkto Innovation, Bildung und Wissenschaft verbessern wollen.
mehr


Crowdsourcing

Das Wissen der Masse

Schon lange kaufen Unternehmen für ihre Innovationsprozesse Wissen von außen ein. Meist gehen sie dabei gezielt auf ihre Kunden, Lieferanten, bekannte Wissenschaftler oder andere Firmen zu. Seit Kurzem steht eine neue Spielart des Open Innovation hoch im Kurs: Crowdsourcing. Unternehmen nutzen dabei die Techniken des Web 2.0, um weltweit auf Internetplattformen neue Ideen oder Antworten auf Fragen und technische Probleme zu finden.
mehr


Zukunftsforschung

Heute schon an Übermorgen denken

Vorbereitet sein auf das, was kommt, ist heute wichtiger denn je. Denn: Rasante Veränderungen – ob demografisch, gesellschaftlich, politisch, ökologisch, technisch oder wirtschaftlich – bestimmen die Welt. Bisherige Strategien und Gewissheiten verlieren ihre Geltung, Handlungsspielräume werden größer. Und das nicht erst seit Energiewende, Banken- und Währungskrise. Um in dieser von Wandel bestimmten Welt erfolgreich zu bestehen, ist Wissen über künftige Entwicklungen und Orientierung gefragt. Immer mehr Entscheidungsträger in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft suchen daher die Unterstützung seriöser Zukunftsforscher. Sie sollen ihnen helfen, sich auf den Wandel vorzubereiten, die Zukunft aktiv mitzugestalten.
mehr


Innovationsindikator 2012

Bildungssystem bleibt Schwachstelle

Deutschland ist im Innovationsindikator zwei Plätze abgerutscht. In der Wirtschaft gehört die Bundesrepublik aber weiter zur Spitzengruppe.
mehr


Deutsche Wissenschaftler im Ausland

Die Rückkehr der Spitzenforscher

Wer in der Wissenschaft etwas werden will, für den ist eine längere Arbeitsphase im Ausland ein Muss. Mit viel Geld unterstützt das deutsche Wissenschaftssystem die internationale Mobilität seiner Forscher. Doch viele, vor allem viele der Besten, bleiben im Ausland. Die Folge: Der deutsche Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort verliert Wissen, Kompetenz und Innovationsfähigkeit. Seit Jahren bemühen sich daher Politik, Hochschulen und Wissenschaftsorganisationen darum, die deutsche Akademikerelite zurückzuholen – mit immer mehr Erfolg.
mehr


Diversity Management

Vielfalt als Chance der Zukunft

Innovationen werden von Menschen gemacht. Für Unternehmen heißt das: fähig zu sein, die Impulse und kreativen Ideen der eigenen Beschäftigten zu erkennen, sie aufzugreifen und zu fördern. Ein Erfolgsfaktor sind heterogene Teams, wie zahlreiche Studien nahelegen. Aus der Vielfalt der Perspektiven, Einstellungen, Erfahrungs- und Arbeitshintergründe entstehen mehr kreative und innovative Ideen als in homogenen Teams. Das kann sich positiv auf den wirtschaftlichen Erfolg auswirken. Immer mehr deutsche Firmen erkennen das und erklären Diversity zum Prinzip ihrer Unternehmensführung. Zumal Vielfalt für viele Manager und Experten die Antwort auf aktuelle und künftige Herausforderungen ist.
mehr


Erfolgsgeschichte der Innovation

Der deutsche Erfindergeist lebt

Deutsche Erfindungen erobern die Welt – heute wie früher. Kluge Köpfe stecken dahinter, die immer neue Ideen ausbrüten – allein oder im Team. Mit viel Fleiß, Mut zum Risiko und einer guten Portion Glück werden daraus kleine und große Innovationen. Nicht jede Erfindung wird der große Verkaufsschlager. Auch nicht immer profitiert der Tüftler selbst. Doch eines ist sicher: Ohne die Einfälle deutscher Ingenieure, Forscher und Tüftler wäre unser Leben – ob in Alltag oder Büro und Fertigung – weit weniger komfortabel und lebenswert. Ein kleiner Überblick über die Erfindungswelt der Deutschen.
mehr


Neue Unternehmen in Deutschland

Starke Trends, schwache Gründungskultur

Neue Unternehmen fordern die etablierten heraus, wetteifern mit ihnen um die besten Lösungen. Dabei erweitern und modernisieren Start-ups mit ihren neuen Geschäftsideen das Produkt- und Dienstleistungsangebot, sind daher wichtige Aktivposten einer dynamischen Wirtschaft. Trotz weltweit anerkannter Dynamik und Wirtschaftsstärke ist das Gründungspotenzial in Deutschland noch lange nicht ausgeschöpft. Stärken besitzt Deutschland traditionell bei technologieorientierten Neugründungen. Positiv bewertet werden zudem Rahmenbedingungen wie die staatliche Förderung und die physische Infrastruktur.
mehr


Innovationsforschung

Die Hebelwirkung neuer Ideen

Innovationen sind wichtig, dringend erforderlich, um Wachstum und Wohlstand zu sichern. Doch sie entfalten eine Hebelwirkung, die immer mitgedacht werden muss. Abläufe und Kompetenzen in Unternehmen ändern sich. Ebenso bewirken sie durch ihre Anwendung häufig wichtige Verhaltensänderungen innerhalb der Gesellschaft, wenn nicht gar gesellschaftliche Innovationen. Was sind nun Innovationen, wie entstehen sie und welche Folgewirkungen haben sie?
mehr